Info-Chat: Was macht Thesis e.V.?

Kommen Sie mit uns ins Gespräch und lernen Sie den Verein kennen. Zwei langjährige Vereinsmitglieder beantworten alle Fragen rund um den Thesis e.V.

Thesis - der unabhängige, deutschlandweite, interdisziplinäreVerein für Promovierende und Promovierte

Thesis e.V. wird 2021 30 Jahre jung - und hat somit die Geschichte der jungen Wissenschaftler*innen, ihre Bedürfnisse und Bedarfe, die finanz-, sozial- und hochschulpolitischen Themen für diese große, heterogene, wachsende Gruppe in den Fokus der Bildungs-, Forschungs- und Wissenschaftspolitik sowie der Arbeits(markt)politik genommen. Auch die Entwicklungen wie Internationalisierung, Gute Lehre und der Graduiertenschulen, wie auch letztlich wiederholt der Betreuungssituation, bieten den engagierten Thesianer*innen grundsätzlich und immer wieder erneut die Grundlagen für Stellungsnahmen. Die Kooperation mit anderen Interessengruppen, die Einladungen zur Diskussion mit den nationalen Wissenschaftseinrichtungen und den politischen Vertretungen ermöglichen es, dass wir von Thesis unseren Einfluss verantwortungsvoll wahrnehmen.

Termin
Ende
Referent*innen

Claudia S. Dobrinski, MA

Claudia S. Dobrinski, Kunsthistorikerin und Archäologin, bekleidet seit Februar 2018 ein Amt im Thesis-Vorstand, u.a. war sie zwei Jahre Vorsitzende und kommissarische Geschäftsführerin. Davor verantwortete sie zwei Jahre die THESE-Redaktion und ist seit 2015 Eurodoc-Delegierte, der europäischen Dachorganisation für Promovierende und Promovierte. 2019 wurde C. Dobrinski im EU-COST action project ReMo (Mental Health) als Substitute des Management Boards ernannt.

Katharina Müller

Katharina Müller arbeitet im Wissenschaftsmanagement an der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und forscht an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Ihre Interessen liegen in der europäischen Zusammenarbeit, der Forschungsförderung und den internationalen Beziehungen. Katharina ist Mitglied im Thesis-Beirat und Eurodoc-Delegierte.