Thesis-Symposium 2020

Referent/innen

Bisher zugesagt haben:

Prof. Dr. Katia Levecque

Keynote zum Thema "Well-Being and Mental Health as Assets in the PhD Adventure“ (engl.)

 

Dr. Kolja Briedis

Dr. Kolja Briedis ist Diplom-Pädagoge, promovierte an der Carl-von-Ossietzky Universität in Oldenburg und arbeitet bereits seit 2002 am DZHW. Zunächst war er im Bereich der Absolventenstudien tätig, wo er 2006 erstmals Projektleiter wurde. Seit 2008 war er zudem für einige Jahre als Projektleiter für verschiedene Befragungen des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen des Projektes WiNbus verantwortlich. Seit 2013 ist er Projektleiter des Forschungsvorhabens „Karrieren Promovierter“ und seit 2017 zudem Leiter des Projektes „Nacaps“, das sowohl Promovierende und Promovierte in Deutschland umfasst. Forschungsschwerpunkte sind die Berufsverläufe und Werdegänge von Hochqualifizierten, das Verhältnis von Hochschulbildung und Beschäftigung sowie der wissenschaftliche Nachwuchs in Deutschland.

Dr. Kolja Briedis

Dr. Mareike Menne

PD Dr. Mareike Menne ist seit 2013 als Hochschulberaterin mit dem Schwerpunkt akademische Personal- und Teamentwicklung deutschlandweit tätig. 2019 bildete sie sich zur zertifizierten Resilienztrainerin fort. Vor ihrer Selbstständigkeit war sie von 2007 bis 2013 Wissenschaftsmanagerin am Historischen Institut der Universität Stuttgart. Sie ist promovierte und habilitierte Historikerin mit dem Arbeitsbereich Geschichte der Frühen Neuzeit. Beim Thesis e. V. engagiert sie sich ehrenamtlich als Redakteurin der Vereinszeitschrift "These".

Informationen:
www.mareikemenne.de
www.brotgelehrte.de

 

Dr. Mareike Menne

Dr. René Krempkow

Dr. René Krempkow ist an der Humboldt-Universität zu Berlin tätig und leitet dort u. a. ein Projekt zur Erfassung fächerübergreifender und digitaler Kompetenzen, themenspezifische Auswertungen der hochschulweiten Absolventenstudien (www.hu-berlin.de/de/hu/verwaltung/qm), und einen Survey zu "Karrierewegen und Qualifizierungsanforderungen im Wissenschafts- und Hochschulmanagement in Deutschland" (KaWuM) im Rahmen eines Projektverbundesvon DUV Speyer, HU Berlin und IUBH Bremen (www.kawum-online.de). Beim Thesis e. V. ist er Referent für Hochschulpolitik.

 

 

Katharina Müller

Katharina Müller arbeitet im Wissenschaftsmanagement an der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und forscht an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Ihre Interessen liegen in der europäischen Zusammenarbeit, der Forschungsförderung und den internationalen Beziehungen. Katharina ist Mitglied im Thesis-Beirat, Eurodoc-Delegierte.

Katharina Müller

Weitere Referent/innen sind angefragt.

 

Die Moderation der Veranstaltung werden übernehmen:

Kathrin Viergutz

 

 

Dr. Markus Gyger

Als freiberuflicher Trainer vermittelt Dr. Markus Gyger angehenden Führungskräften und wissenschaftlichem Nachwuchs die nötigen Soft Skills für eine erfolgreiche Karriere: vor Publikum überzeugend auftreten, die Arbeit effektiv organisieren und Meetings zielorientiert gestalten. Beim Thesis e. V. engagiert er sich seit einigen Jahren ehrenamtlich als Referent für Kooperationen.

Weitere Informationen findet ihr unter:
www.gyger-training.de

Dr. Markus Gyger