PD Dr. Mareike Menne

Es mag zu den Herausforderungen der Promotionsphase gehören, Qualifikation und Karriereplanung aufeinander abzustimmen und aus einer Phase der hohen Belastung und Konzentration die nächsten Schritte zu planen. Fragen nach einem strategischen Umgang mit formalen Rahmen (WissZVG), nach der Vereinbarkeit von Qualifikation, Berufstätigkeit und Familienphase - oder anderer Lebensinhalte, etwa eine Selbstständigkeit oder Gründung - können und sollen natürlich auch im Netzwerk bearbeitet werden können. Darum haben wir bei der MV 2021 entschieden, eine neue Referentinnenstelle im Bundesausschuss einzurichten, die sich mit Karriere und Laufbahnplanung befasst. Laufbahnplanung, weil es nicht immer um klassische "Aufstiegslebensläufe" geht, sondern um gute Balancen, werteorientierte Berufspraxis, Zielfindung und ganzheitliche persönliche Veränderungsprozesse.
Ich arbeite seit 2007 zu Employabilityfragen, zunächst als Beschäftigte im Hochschulwesen, seit 2013 als Selbstständige mit einem Schwerpunkt akademische Personalentwicklung und berufliche Veränderungsprozesse. Diese Expertise und Erfahrungen bringe ich gern ein und freue mich auf Eure Fragen und Anregungen!