Kennwort vergessen? Mitglied werden
Drucker IconTHESISTermineTermin-ArchivSeminar-ArchivSeminare 2011Jahrestreffen 2011

Jahrestreffen 2011

Das Jahrestreffen 2011 findet 4.–6. Februar 2011 im Waldschlösschen in Reinhausen bei Göttingen statt.

Das THESIS Jahr startet jedes Jahr mit dem Jahrestreffen. In diesem Jahr steht das Jahrestreffen ganz im Zeichen des 20. Vereinsgeburtstags; entsprechend wird Traditionelles, aber auch Zukunftsweisendes das abwechslungsreiche Programm bestimmen.

Ort des Geschehens ist das hübsche Waldschlösschen, das in einer idyllischen hügeligen Waldlandschaft in der Nähe von Göttingen ruhig gelegen und dennoch gut erreichbar ist. Ein Wochenende lang und fernab vom eigenen Alltag findet dort das Herzstück der THESIS-Vereinstätigkeit statt: Netzwerken.

Das Jahrestreffen ist eine gute Gelegenheit, Thesianer aus ganz Deutschland kennenzulernen. Traditionell wird das Jahrestreffen mit dem gegenseitigen Kennenlernen im Kaminzimmer starten. Neben den interessanten Seminaren am Samstagmorgen ist das Jahrestreffen auch Rahmen für die Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen.

Eingeloggte Teilnehmer und Mitglieder finden auf der Webseite auch

Während des Jahrestreffens findet auch die Mitgliederversammlung von THESIS statt. Alle Mitglieder können zur Mitgliederversammlung kommen, auch wenn sie nicht für das Jahrestreffen angemeldet sind. Eine Anmeldung wird dennoch erbeten, damit die Räumlichkeiten entsprechend geplant werden können.

Das Programm

Das Programm (vorläufige Fassung)

Freitag, 4. Februar 2011

ab 17:00 Uhr Anreise, Zimmerbezug, Wiedersehen
18:30 Uhr Abendessen
20:30 Uhr Eröffnung des Jahrestreffens, Programmvorstellung, Kennenlernen

Samstag, 5. Februar 2011

08:00 Uhr Frühstück
09:00 Uhr Workshopschiene I
10:30 Uhr Pause
11.00 Uhr Workshopschiene II
13:00 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Mitgliederversammlung
18:30 Uhr Abendessen
19:30 Uhr Nachtwanderung & künstlerischer Abend

Sonntag, 6. Februar 2011

08:00 Uhr Frühstück
09:30 Uhr Referent & Diskussion
12:00 Uhr Berichte aus den Gruppen & Abschlussrunde
13:00 Uhr Mittagessen
ab 13:30 Uhr Abreise
13:30 Uhr Gemeinsame Sitzung von Bundesausschuss und Beirat

Der Referent

Am Sonntag Morgen wird Dr. Carsten Könneker, Chefredakteur vom Spektrum der Wissenschaft, einen spannenden Vortrag zu dem Thema

Wissenschaftsjournalismus in der Zwickmühle?- Wie Internet und Exzellenzinitiativen das "verspätete Ressort" herausfordern

halten.

Die Workshops

Workshopschiene I (THESIS)

Die folgenden Workshops befassen sich i.W. mit Themen rund um THESIS:

  • Regionalgruppen / Stammtische
  • Veranstaltungsmanagement - Organisation von Seminaren
  • Relaunch der THESE? - eine kritische Bestandsaufnahme unserer Mitgliederzeitschrift
  • DoDi(fferent)

Gruppen und Regionen bei THESIS (Norman Weiss)

THESIS ist das persönliche Netzwerk, es lebt von dem Engagement in den Gruppen und Regionen. Dieser Workshop dient den Gruppen- und Regionalleitern von THESIS zum gegenseitigen Austausch. Auch Interessierte, die sich stärker in ihrer Region engagieren wollen und vielleicht eine Gruppe gründen wollen, sind ebenfalls eingeladen, an dem Workshop teilzunehmen.

Veranstaltungsmanagement - Organisation von Seminaren (Knut Meißner)

Der Workshop soll einen ersten Überblick über die projektorientierte Seminarorganisation geben. Dabei soll unter den Teilnehmern ein Austausch stattfinden, der Fallstricke und positive Erfahrungen im Organisationsverlauf beleuchtet. Ziel des Workshops ist es die Organisation von THESIS Seminaren zu erleichtern. Dabei soll der Blick aber nicht auf THESIS beschränkt bleiben, vielmehr soll auch die Organisation eigener Symposien oder Workshops unterstützt werden.

Relaunch der THESE? - eine kritische Bestandsaufnahme unserer Mitgliederzeitschrift (Hannelore Hartwig)

Die THESE, unsere Mitgliederzeitschrift, erscheint vier Mal jährlich mit einer Auflage von derzeit 800 Exemplaren. Inhaltlich ist sie eine bunte Mischung aus Veranstaltungsrück- und ausblicken, Berichten aus den Gremien des Vereins und über die wissenschaftlichen Aktivitäten unserer Mitglieder. Aber steht in der THESE auch das, was Ihr lesen wollt? Welche Themen haben sich bewährt, welche sind überholt? Was fehlt Euch und was macht die THESE besonders?

Gemeinsam diskutieren wir, welche Funktionen die THESE haben sollte, mit welchen Inhalten und Formaten diese transportiert werden könnten und wie Ihr Euch Eure Zeitschrift vorstellt. Bitte bringt wenn möglich Zeitschriften aus Eurem akademischen und nicht-akademischen Umfeld mit, die wir als Anregung und zur Abgrenzung nutzen könnten.

Do Different (Holger Schwerdtle)

Bei einem DoDi-Seminar geht es darum, gewohnte Dinge und Abläufe bewusst anders zu tun. Dieses „Die-Dinge-Anders-Tun“ soll der Ausdruck “DoDi-fferent“ verdeutlichen. Durch ungewohnte Handhabung von Gewohntem sollen gezielt die Entwicklung neuer Denk- und Verhaltensmuster angeregt werden. Das Seminar beinhaltet die Vermittlung unkonventioneller Assoziations- und Lerntechniken. Zentrale Leitidee besteht in der Hinterfragung und Ergänzung konventioneller Lernmethoden. Das basiert auf zwei wesentlichen Prinzipien dem Durchbrechen gewohnter Handlungsmuster und Verstärkung neu Verhaltensmuster durch Wiederholung.

Workshopschiene II (Promovieren)

Die folgenden Workshops befassen sich mit Themen rund um das wissenschaftliche Arbeiten und die Promotion:

  • Backup und Datensicherheit
  • Erfolgreich Prüfungen meistern. Ein Schnupperworkshop zur Rhetorik in Rigorosum, Verteidigung & Co.
  • Wissenschaftszeitvertragsgesetz
  • Wie veröffentliche ich meine Dissertation?
  • Berufliches Lesen schulen | Tipps für effizientes Lesen
  • Einwerben von Drittmitteln

Datensicherheit und Datensicherung (Knut Meißner)

Dieser Workshop beschäftigt sich im Rahmen der Datensicherung mit Fragestellungen wie: Was passiert eigentlich, wenn die Festplatte in meinem Rechner kaputt geht? Habe ich aktuelle Backups? Kann ich diese auch wieder einspielen? Habe ich Sicherheitskopien von allen aktuellen Anwendungen? Wie lange brauche ich, bis mein Betriebssystem mit allen Anwendungen und Daten  wieder so installiert ist, dass ich damit wieder arbeiten kann? Gibt es entsprechende Werkzeuge und kann ich mir diese auch leisten.
Beim Thema Datensicherheit geht es um die Sicherheit der eigenen Daten, sowohl der personenbezogenen Daten als auch der aus Forschungsergebnissen. Wer will seine Ergebnisse schon in den Veröffentlichungen anderer wieder finden? Aber auch der Punkt des Datenmissbrauch und des „Verlierens“ von Daten Dritter. Wie reagiert der Chef, wenn auf einmal Daten des Lehrstuhls oder des Unternehmens der Konkurrenz in die Hände fallen. Wie kann man seine Daten schützen und sich selbst rechtlich absichern.

Erfolgreich Prüfungen meistern (Harald Völker)

Ob es gerecht ist oder nicht - das rhetorische Auftreten im Prüfungsgespräch hat einen grösseren Anteil an der Note als vielen lieb ist. Auch die erfahrenste Prüferin kann sich am Ende eines fünfstündigen Prüfungstages kaum dagegen wehren, vom guten oder schlechten Auftreten der Kandidaten beeinflusst zu werden. THESIS wird dazu im März erstmals ein Wochenendseminar anbieten. Der Schnupperworkshop im Waldschlösschen bietet eine erste Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und sich ein Bild von den Erfolgsfaktoren zu machen. Im Rahmen des Workshops kann auch darauf eingegangen werden, dass sich viele von uns als Prüfende und Geprüfte in einer Doppelrolle wiederfinden.

Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (Marcus Müller)

Befristete Arbeitsverträge und –verhältnisse gehören zum Alltag des Wissenschaftlichen Nachwuchses. Für die meisten Promovierenden aber auch Promovierten regelt das Wissenschaftszeitvertragsgesetz ob und wie lange sie an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung befristet angestellt sein können. Über den Inhalt des Gesetzes, seine Grenzen aber auch Spielräume herrscht allerdings großer Aufklärungsbedarf. Der Workshop soll hier Abhilfe schaffen, indem er den Hintergrund des Gesetzes und die einzelnen Regelungen beleuchtet.

Wie veröffentliche ich meine Dissertation? (Marius Herzog)

Nach der erfolgreichen Verteidigung der eigenen Dissertation ist die Promotionsphase immer noch nicht zu Ende! Der krönende Abschluss ist die Veröffentlichung der eigenen Arbeit. Was sollte ich bereits beachten, wenn ich meine Arbeit schreibe? Welcher Verlag kommt für mich in Frage? Wie funktioniert das mit der Online-Publikation? Das Seminar stellt verschiedene Publikationsmöglichkeiten und -bedingungen vor und setzt sich mit dem konkreten Ablauf auseinander.

Berufliches Lesen schulen | Tipps für effizientes Lesen (Walter-Uwe Michelmann)

In der THESE 79/80, Seite 51-56, wurde die Textbild-Methode als ein erprobtes Verfahren der Textbearbeitung, als Werkzeug fürs Lesen, Denken und Lernen vorgestellt. Das Verfahren schafft eine klare Systematik, um Text effektiv und effizient zu bearbeiten. Die Textbild-Methode kann multifunktional eingesetzt werden. Das Textbild dient nicht nur dem Erfassen und Verstehen von Text, sondern kann darüber hinaus als Inhaltsverzeichnis, Lernkartei und Vortragsvorlage eingesetzt werden. Im Rahmen meines interaktiven Vortrags wird dieses wirkungsvolle Verfahren der Textbearbeitung zur Ergänzung und als Alternative zum häufig verwendeten »Mindmapping« erarbeitet.

Einwerben von Drittmitteln (Britta Weiffen)

Die Einwerbung eines eigenen Projektes bzw. der eigenen Stelle ist nach dem Abschluss der Promotion eine häufig angestrebte nächste Sprosse auf der wissenschaftlichen Karriereleiter. Doch auch für Promovierende ist die Thematik relevant, wenn sie mit ihrem Betreuer zusammen Mittel für die eigene Stelle beantragen müssen. Der Workshop bietet einen Überblick über die verschiedenen Förderinstitutionen und –programme sowie die Mechanismen der Antragstellung und des Begutachtungsverfahrens. Zudem dient er dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer über ihre eigenen – erfolgreichen oder gescheiterten, laufenden oder geplanten – Drittmittelanträge.

Weitere Informationen

Rahmenprogramm

Für den Samstag Abend sieht das Programm den künstlerischen Abend vor. Jeder Teilnehmer ist zur Gestalltung des Abends eingeladen. Sei es das Vortragen eigener Gedichte, ein Science Slam, Theater, Sketche, Lieder (ein Klavier ist im Kaminzimmer vorhanden) ... was jedem Teilnehmer eben einfällt.

Für Freunde der Bewegung werden wir noch eine Nachtwanderung durchführen. Im Anschluss daran ist für den einen oder anderen vielleicht noch ein Besuch in der Sauna die passende Entspannung zum Abschluss des Abends.

Zimmeraufteilung

Es stehen Zimmer für 1 bis 3 Personen zur Verfügung. Wenn ihr schon im Voraus spezielle Wünsche hinsichtlich eurer Zimmergenossenschaft habt, so vermerkt das bitte auf dem Anmeldeformular.

Wir bitten zu beachten, dass keine Bettwäsche und Handtücher gestellt werden! Sie muss mitgebracht oder vor Ort bezahlt werden.

Leihgebühr Bettwäsche: 5,15 €

Leihgebühr Handtücher: 1,50 €

Diese Leihgebühr ist NICHT in dem Teilnahmepreis enthalten.

Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebetrag

Der Teilnahmebetrag für das Jahrestreffen beträgt

  • 105,- € für THESIS-Mitglieder bzw.
  • 130,- € für Nichtmitglieder (oder Mitglied werden).
  • Arbeitslose mit Nachweis können einen Sozialtarif von THESIS erhalten. Auch hier bitten wir um direkten Kontakt mit dem Vorstand.

Bei Zahlungseingang bis zum 20.12.2010 zahlen Frühzahler 10,- € weniger
(95,- € für THESIS-Mitglieder bzw. 120,- € für Nichtmitglieder).

Überweist bitte den Teilnahmebeitrag unter Angabe des Stichwortes "Jahrestreffen 2010" auf das THESIS-Konto:

Kontoinhaber: THESIS e.V.
Konto-Nr.: 339 901 040
BLZ 302 201 90
Hypovereinsbank Düsseldorf

Beachtet bitte, dass für das Jahrestreffen nur eine begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung steht und dass Eure Teilnahme erst dann möglich ist, wenn der Teilnahmebetrag auf dem Konto eingegangen ist. Der Beitrag schließt zwei Übernachtungen und Vollpension mit ein.

Es gelten die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen für Veranstaltungen von THESIS .

 

Anreise

Anfahrtbeschreibung

Eine Anfahrtbeschreibung findet Ihr auf der Homepage des Waldschlösschens. Der Bus aus Göttingen hält direkt vor der Tür (Linie 155, Richtung Duderstadt, Göttingen Abfahrt am Busstieg E).

Informationen zur Lage des Waldschlösschens findet Ihr auf der Karte.

Ihr erreicht uns während der Tagung vor Ort unter der Telefonnummer 05592 - 15 71. Bitte beachtet, dass das Waldschlösschen sich sich in einem Funkloch befindet ! Diese Nummer gilt auch, wenn Ihr vor Ort angerufen werden wollt.

Autor: Webmaster    Letzte Änderung: 13.11.2011

©1991-2019 THESIS - Interdisziplinäres Netzwerk für Promovierende und Promovierte e.V.  -  Vereinsregister des Amtsgerichtes Frankfurt am Main VR Nr. 10 913 | Realisierung: BOJA Medien Kassel

Home  |  Vorstand  |  Kontakt  |  FAQ  |  Termine  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Bilderverzeichnis