Kennwort vergessen? Mitglied werden
Drucker IconTHESISÜber THESIS (About THESIS)Pressespiegel & Wissenschaftspolitik

Pressespiegel und Wissenschaftspolitische Aktivitäten

Nachrichten zu den wissenschaftspolitischen Aktivitäten von THESIS e.V. und aktuelle Pressebeiträge mit den Standpunkten von THESIS stehen hier zum Abruf bereit. 


Interview zu "Promotion im Umbruch" der Wissenschaftsakademien, 25.07.2017

Am 25. Juli 2017 äußerte sich die Bundesvorsitzende Anna Tschaut im Deutschlandfunk, Campus & Karriere zu einigen Vorschlägen von Leopoldina, acatech und der Akademienunion in ihrer Stellungnahme "Promotion im Umbruch". Diese befasst sich mit Entwicklungen, die sich nach Ansicht der Akademien auf die Qualität und Funktion von Promotionen auswirken (können). Das Interview ist hier nachzuhören.


Die Bundesvorsitzende im Gespräch mit Hr. von Thadden (l.), Hr. Grünwald (r.) und Hr. Wiarda (r. außen). (Foto: Andreas Paasch, Bildquelle: www.stifterverband.org)

Tagung "Exploring Difference: Wege zur Professur", 07.11.2016

Auf der Tagung von Stifterverband und International Dialogue on Education (ID-E) am 07. November 2016 in Berlin diskutierte die Vorsitzende Anna Tschaut mit Ernst-Ludwig von Thadden (Rektor Universität Mannheim), Andreas Zaby (Präsident HWR Berlin), Thomas Grünwald (Staatssekretär Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, NRW), Bettina Burger-Menzel (Technische Hochschule Brandenburg) und Andreas Schlüter (Generalsekretär Stifterverband) unter Moderation von Jan-Martin Wiarda über Wege zur Professur.


Tagung "Wie viel Familie verträgt die Hochschule? Zur Situation des akademischen Nachwuchses", 19.09.2016

Auf der Jahrestagung des Best Practice-Clubs „Familie in der Hochschule“ nahm die Bundesvorsitzende Anna Tschaut am 19. September 2016 an einer Podiumsdiskussion an der Goethe-Universität Frankfurt am Main teil. Mit Jutta Dahlhoff (CEWS), Reiner Finkeldey (Universität Kassel), Frauke Gützkow (GEW) und Eva Reichwein (DFG) diskutierte sie unter Moderation von Anneliese Niehoff (BuKoF) zum Thema "Wissenschaftliche Qualifizierung in der rush hour des Lebens - zwischen Drittmittelfinanzierung und Nachwuchsförderung". Link zum Video der Podiumsdiskussion.

Graphic Recording der Podiumsdiskussion von Ka Schmitz (123comics) (Bildquelle: www.familie-in-der-hochschule.de)

Interview Datenerfassung zu Promovierenden, 09.09.2016

Am 09. September 2016 führte die Bundesvorsitzende Anna Tschaut auf SWR2 im Wissensmagazin Impuls ein Interview zu Promovierendendatenbanken, die in Baden-Württemberg nach Verlautbarung der Landesrektorenkonferenz an allen Universitäten eingeführt werden sollen. Das Interview ist hier anzuhören.


Öffentliche Anhörung im Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, 11.11.2015

Der Ausschuss Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages veranstaltete am 11. November 2015 eine öffentliche Anhörung zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes, zu der die THESIS Vorsitzende als Sachverständige geladen war. THESIS hatte zuvor eine schriftliche Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung eingereicht und darin unter anderem gefordert, dass in nach WissZeitVG geschlossenen Verträgen Qualifizierungsziele und die zur Zielerreichung angesetzte Dauer festgehalten werden sollten.


Stellungnahme zum Referentenentwurf zur Änderung des WissZeitVG, 30.07.2015

Im Rahmen der Verbandsanhörung zum Referentenentwurf für ein Erstes Gesetz zur Änderung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes hat THESIS eine Stellungnahme abgegeben, in der wir die Novellierung des WissZeitVG grundsätzlich begrüßen, gleichzeitig aber weiteren Überarbeitungsbedarf an verschiedenen Punkten des vorliegenden Entwurfes identifizieren.  


Interview zum WissZeitVG, 29.06.2015

Am 29. Juni 2015 gab die Bundesvorsitzende Anna Tschaut auf radio dreyeckland ein Interview zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes, das hier angehört werden kann.


Wissenschaftskonferenz der SPD-Bundestagsfraktion, 08.06.2015

Am 8. Juni 2015 nahm die THESIS Bundesvorsitzende Anna Tschaut auf der Wissenschaftskonferenz der SPD-Bundestagsfraktion an einer Podiumsdiskussion zum Pakt für den wissenschaftlichen Nachwuchs teil.

Heike Schmoll (FAZ), Andreas Keller (GEW), Anna Tschaut (THESIS), Horst Hippler (HRK), Svenja Schulze (Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, NRW), Simone Raatz (MdB), Matthias Kleiner (WGL) (v.l.n.r.)

Bildquelle: SPD-Bundestagsfraktion (flickr)


GEW 6. Follow-up-Kongress, 16.01.2015

Am 16. Januar 2015 war die Bundesvorsitzende Anna Tschaut eingeladen auf dem 6. Follow-up-Kongress zum Gesetzentwurf der GEW zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes Stellung zu nehmen. Eine Zusammenfassung aller Stellungnahmen ist hier nachzulesen.


THESIS e. V. begrüßt Hamburger Vereinbarung zum Abbau prekärer Beschäftigungsverhältnisse im Hochschulbereich

Das Netzwerk von Promovierenden und Promovierten THESIS e. V. sieht in der im Februar getroffenen Vereinbarung eine Stärkung des Hochschulstandorts Hamburg.

Dazu erschien ein Artikel mit einem Statement unseres Bundesvorsitzenden Klaus Neumann in der Deutschen Universitätszeitung duz:

"Befristung: Stopp in Hamburg" (duz 04/2014, S. 26f). 


Autor: Online-Redaktion    Letzte Änderung: 26.07.2017

©1991-2017 THESIS - Interdisziplinäres Netzwerk für Promovierende und Promovierte e.V.  -  Vereinsregister des Amtsgerichtes Frankfurt am Main VR Nr. 10 913 | Realisierung: BOJA Medien Kassel

Home  |  Vorstand  |  Kontakt  |  FAQ  |  Termine  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Bilderverzeichnis